Kategorie: Regatta

Hans-Heinrich Gerth gewinnt Yngling Ranglisten-Regatta in Leopoldshafen

Am 14./15.09. fand auf unserem Revier die Yngling Ranglisten Regatta statt. Nach drei spannenden Wettfahrten konnte sich Hans-Heinrich Gerth mit seiner Vorschoterin Sophie-Luise Gerth vor Uwe Köstermann (Vorschoterin Ute Thöming) sowie Kirsten Hennrich (Vorschoterin Tonja Lieb) durchsetzen. Auf diesem Weg nochmals danke an alle Teilnehmer/-innen für die spannende und faire Regatta.

Siegerehrung: Tonja Lieb, Kirsten Hennrich, Uwe Köstermann, Ute Thöming , Hans-Heinrich Gerth, Sophie-Luise Gerth

SWR Beitrag über U17 Welt- und Europameisterin Katharina Schwachhofer

Letzte Woche war der SWR auf unserem Vereinsgelände und hat einen Beitrag über unser Vereinsmitglied Katharina Schwachhofer gedreht welche im August sowohl die Weltmeisterschaft als auch die Europameisterschaft der U17 29er gewonnen hat. Der Beitrag wird heute (02.09.2019) um 18:45 Uhr in der SWR Landesschau ausgestrahlt.

Vorab kann der sehr gelungene Beitrag auch bereits über die Homepage des SWR angeschaut werden: https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/karlsruhe/Mit-16-Jahren-international-erfolgreich-Weltmeisterin-im-Segeln-aus-Bruchsal,segelweltmeisterin-katharina-schwachhofer-aus-bruchsal-100.html

Rudolf Dörr gewinnt den Oberrheinpokal 2019 in Leopoldshafen


Als „Schreiber“ der SKL und Viertplatzierten im ersten Lauf hat es mich erwischt, den Bericht zu schreiben. 10 Teams fanden sich am leopoldshafener Baggersee ein, um sich bei tropischen Wetterbedingungen vier im wahrsten Sinne heiße Wettfahrten zu liefern. Mit dabei die Kieler aus den Nachbarclubs Eggenstein und Graben-Neudorf und zwei Mannschaften aus NRW. Bei drehendem und zeitweilig böigem Südwest zwischen Windstärke 2 -4 lieferten sich die ersten drei Teams harte Duelle um die Plätze auf dem Treppchen. Ein kurzer Regenschauer im dritten Lauf mit heftigen Böen wirbelte alles durcheinander und brachte das Überraschungsteam Ries/Ansbach nach vorne. Nach dem ersten Segeltag mit drei sportlichen Läufen lagen drei Teams gleichauf mit 7 Punkten vorne, sodass der Sonntag die Entscheidung bringen musste. Genug Gesprächsstoff für das abendlichen Segleressen bei familiärer Atmosphäre in der SKL. Nachdem die Nacht Regen und eine leichte Abkühlung gebracht hatte, konnte Regattaleiter Sven Allers bei einem leichten und drehenden Westwind noch einen Lauf starten. Hier setzte sich nach hartem Kampf Lokalmatador Rudolf Dörr mit seinem Schotten Alexander Eidam gegen das langjährige Siegerteam Grzemba/Grzemba sowie die Drittplatzierten Andeas und Markus Nüsse durch. Danach hatten sich alle das erfrischende Bad im See verdient. Die Oberrheinflotte hat nach dem Flauten bedingten Ausfall im letzten Jahr gezeigt, dass auch in Deutschlands heißester Ecke sportlich gesegelt wird.

Uwe Hempelmann
GER 3714

(von links nach rechts) 2. Platz Hans/Dagmar Grzemba, 1. Platz Rudolf Dörr/Alexander Eidam, 3. Platz Andreas/Markus Nüsse